Sauerkraut selber machen

Sauerkraut selber machen (fermentieren)

Wie macht man eigentlich Sauerkraut selber? Es ist simpel dies zu Hause zu machen und zudem ist es auch noch eine günstige Angelegenheit. Man benötigt dazu nur das richtige Gemüse – den Kohl und z.B. Rotkohl, Äpfel, Fenchel, Zwiebeln, ect., ein gutes Meersalz und nach Lust  und Laune ein paar Gewürze (z.B. Fenchelsamen, Knoblauchpulver, Ingwerpulver, Kurkumapulver, …).

Sauerkraut selber machen

Das folgende Rezept kann einfach angepasst werden mit dem Gemüse, dass du fermentieren möchtest. Ich würde aber immer als Basis den Kohl nehmen. Das folgende Rezept ist einfach eine Grundlage zu Sauerkraut zu fermentieren. Ob du nun Äpfel, Fenchel, Karotten, Ingwer oder Rettich als Zusatz verwendest spielt keine Rolle.

Während der Fermentation entstehen Mikroorganismen, die für unsere Darmflora essentiell sind. Wir benötigen viele gute Bakterien (Probiotikas) in unserem Verdauungssystem um Parasiten, Viren, Bakterien und anderes Ungeziefer in unserem Körper zu vernichten. Diese Organismen bilden die eine wichtige Grundlage für unser Immunsystem.

Sauerkraut selber machen

ZUTATEN

  • 1-2 Weiss- oder/und Rotkohl
  • 1 Apfel
  • 1-2 Fenchel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Fenchelsamen

ANLEITUNG

1-2 äussere Blätter vom Kohl entfernen (diese brauchen wir später). Den Kohl, Apfel, Fenchel und die Zwiebeln fein schneiden oder raffeln. Mit einem Foodprozesser geht es am schnellsten. Das Ziel ist es feine Streifen von all dem Gemüse zu haben.

Sauerkraut selber machen


Das ganze Gemüse in einer Schüssel mischen und mit dem Meersalz und den Gewürzen (Fenchelsamen) gut mischen und mit den Händen kneten, bis viel Saft entsteht. Nach etwa so 7-10min tritt immer mehr Flüssigkeit aus. Falls  noch zu wenig  Saft ausgetreten ist, kann man auch nochmals etwas Salz dazugeben. Aber achtsam damit umgehen, ansonsten wird das Sauerkraut ganz schön salzig 😉

Sauerkraut selber machen


Danach das fertige saftige Gemüse in sterilisierte Gläser abfüllen, die man luftdicht verschliessen kann. Es ist sehr wichtig, dass alles komplett im eigenen Saft schwimmt ohne Luftblattern. Dazu also das Gemüse fest ins Glas drücken.


Zum Schluss noch das Kohlblatt (vom Anfang) oben als ‚Deckel‘ drauflegen und nochmals gut festdrücken. Das Kohlblatt sollte danach auch fast komplett im Saft eingetaucht sein. Damit wird das geraffelte Gemüse noch besser ‚unter Wasser gehalten‘.

Dieser Kohlblatt-Deckel wird nach dem Prozess der Fermentation eher nicht gegessen. Deshalb also ab damit auf den Kompost 😉 … nach dem die Fermentation abgeschlossen ist.


Die fertig abgefüllten Gläser luftdicht verschliessen und an einem dunklen und eher warmen Ort lagern. Die Fermentation kann von 2 bis 3 Wochen dauern, je nach Raumtemperatur und wie stark man die Fermentation (sauer) haben möchte.


Das fertige Sauerkraut sollte sauer und frisch schmecken. Nach dem öffnen der Gläser diese im Kühlschrank aufbewahren.

TIPP: Es kann passieren, dass während der Fermentation Flüssigkeit aus dem Glas drückt, durch den Druck  der im Glas entsteht. Dazu das ganze Glas einfach in einen Plastiksack oder Behälter stellen.

Sauerkraut selber machen

Falls du Lust bekommen hast noch weitere Rezepte auszuprobieren wo fermentiert wurde… Schau hier das Kimchi ist eine sehr ähnliche Methode.Rezept Kimchi

ALLE BILDER UND TEXTE VON DIESER WEBSITE SIND GESCHÜTZT BEIM COPYRIGHT. BITTE DEN POST NICHT WEITER VERBREITEN OHNE DIE ERLAUBNIS VON PURA PALEO. WENN DU DAS REZEPT TEILEN MÖCHTEST, DANN BITTE DEN LINK BENUTZEN. Impressum

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s