keto-zucchini-brownie-purapaleo

Saftige Keto Brownies (LCHF)

Ein weiteres ketogenes Dessert mit vielen guten Fetten und einem saftigen schoko-kokos Geschmack. Der Birkenzucker macht den Nachtisch süss und lässt den Insulinspiegel nur sehr langsam ansteigen. Natürlich kann man das Süssungsmittel durch Honig, Ahornsirup oder Stevia ersetzten.

keto-zucchini-brownie-purapaleo

Diese Brownies sind sehr saftig durch die Zucchini. Daher ist es wichtig die geraffelte Zucchini mit einem Haushaltspapier gut zu trocknen und erst danach in die Mischung untermischen.

Am besten schmeckte mir das Brownie mit etwas Kokosmus und Kokosnussflocken obendrauf. Dies muss jedoch nicht sein und du kannst das Topping auch mit Beeren oder etwas Cacaopulver geniessen.

Xylit (Birkenzucker)

Der Birkenzucker wird zur Erleichterung der Bauchspeicheldrüse Insulin-unabhängig verstoffwechselt. Beim verzehr von Xylit, muss der Körper so gut wie kein Insulin ausschütten. Diese Aufgabe übernehmen Leber und bestimmte Bakterien im Darm. Aus diesem Grund steigt der Blutzuckerspiegel beim Genuss von Xylit nur sehr langsam an. Quelle

keto-zucchini-brownie-purapaleo

keto-zucchini-brownie-purapaleoMenge: 8 Brownies
Nährwert pro Brownie: 177 kcal
(3,1g Kohlenhydrate, 14g Fett, 4,7g Protein)

ZUTATEN

  • 5 EL Cacao Pulver
  • 60g Kokosnussmehl
  • Prise Meersalz
  • 70g grobe Kokosflocken
  • 2 TL Vanillepulver
  • 3 TL Zimtpulver
  • 3-4 Bio Eier
  • 80g Süssungsmittel (z.B. Birkenzucker (Xylit))
  • 50g geschmolzenes Kokosnussöl
  • 50ml Kokosnussmilch
  • 250g ganz fein geraffelte Zucchini
  • *falls es noch zu trockn ist, einfach mehr Kokosmilch dazu geben

ANLEITUNG

Backofen auf 200° Grad vorheizen. Mische in einer Schüssel die trockenen Zutaten gut zusammen und stelle dies beiseite.


keto-zucchini-brownie-purapaleo

Danach mische die flüssigen Zutaten in einer anderen Schüssel. Handmixer eignet sich sehr gut.


Anschliessend die trockene Mischung mit der flüssigen Mischung zusammenfügen und zum Schluss noch die geraffelte Zucchini gut untermischen. Die Masse in eine kleine Backofenform mit Backpapier giessen.

keto-zucchini-brownie-purapaleo


In den Backofen für ca. 30 Minuten. Danach die saftigen Brownies abkühlen lassen. Mit Kokosmus und Kokosraspeln servieren.

Im Kühlschrank sind die Brownies gut für 3 Tage haltbar. Ich friere diese jedoch bereits geschnitten ein und wärme eines in der Mikrowelle für 1 Minute auf 😉 . So schmeckt das Brownie wie frisch aus dem Ofen. Yum..

keto-zucchini-brownie-purapaleo

ALLE BILDER UND TEXTE VON DIESER WEBSITE SIND GESCHÜTZT BEIM COPYRIGHT. BITTE DEN POST NICHT WEITER VERBREITEN OHNE DIE ERLAUBNIS VON PURA Paleo. WENN DU DAS REZEPT TEILEN MÖCHTEST, DANN BITTE DEN LINK BENUTZEN.

Published by

6 Antworten auf „Saftige Keto Brownies (LCHF)

  1. Hello! Ich habe das Rezept eben ausprobiert und wundere mich, wie dein Teig so flüssig sein kann? Fehlt noch was im Rezept? Musste etwas Flüssigkeit zugeben, um alles überhaupt durchrühren zu können 😉 Bin gespannt auf das Ergebnis!
    Liebe Grüße
    Eyleen

    1. Hallo Eyleen.nVon den Eiern, geschmolzene Butter, und frisch geraffelten Zucchini bekam ich einen saftigen Teig. Wie fein hast du die Zucchini geraffelt? Je feiner desto mehr Saft. Ich habe danach die fein geraffelte Zucchini auf einem Haushaltspapier kurz abgetupft. Hoffe dies half. Mit was hast du das Rezept verdünnt? Könnte mir Kokosmilch/Mandelmilch gut vorstellen. Liebe Grüsse

  2. Hi,
    auch bei mir (und ich habe definitiv alles nach Rezept gemacht) war der teig alles andere als flüssig und sie sind auch nicht saftig! Bist du wirklich sicher, dass die mengenangaben stimmen? eerde nochmal mit 3 facher menge butter oder zusätzlichem öl oder mct testen…
    Trotzdem Danke für das Rezept!

    1. Hallo,
      hm.. ok da muss ich echt nochmals hinter das Rezept. Vielen Dank für das Feedback 🙂 Hoffe die Brownies haben trotzdem geschmeckt! Grüsse

  3. Hallo Nina,
    ich habe heute die fertigen (leider nicht saftigen brownies) zwerbröselt, mit ein wenig Zitronensaft aufgeweicht und dann so viel Frischkäse eingerührt bis es ein saftiger Teig wurde. Danach habe ich Kugeln gerollt und in Kokosflocken zu wunderschönen superleckeren Cake-pops gemacht.
    Solltest du unbedingt auch mal probieren 😉
    Dein Rezept ist fie perfekte Basis.
    Viele Grüße,
    Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s