Blog Radischen

Radieschen

Letztes Wochenende bin ich auf einem Markt wieder einmal über diese Knolle gestolpert. Oft geht es im Supermarkt unter, was ich schade finde, denn das Radieschen hat es in sich.

Den Namen hat das Radieschen vom lateinischen Wort radix für Wurzel und enthält Mineralsalze und Vitamin A, B, C. Die Senföle sind dafür verantwortlich, dass die Knollen scharf schmecken. Das zu den Rettichen gehörende Radieschen ist eigentlich ein typisches Frühlingsgemüse, wird jedoch das ganze Jahr in der Schweiz angepflanzt.

Blog Radischen

Aufbewahrung

Ich wickle die Radieschen, ohne Kraut (um Wasserverlust zu vermeiden), in ein feuchtes Tuch ein. Im Kühlschrank hält es so mehrere Tage.

TIPP

Beim kauf achte ich darauf, dass die Knollen fest und die Blätter noch frisch und nicht lampig sind. Denn dann kann ich davon ausgehen, dass die Radieschen frisch und knackig sind.

Ich liebe es mit Radieschen meinen Salat zu verfeinern oder damit einen leichten und gesunden Apero zubereiten (z.B. Radieschen und anderes Gemüse mit einer feinen Dip-Sauce).

Blog Radischen

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s